Frau liest in einer Bibel, daneben das Logo von "Am Punkt.", dem Bibelkurs der Österreichischen Bibelgesellschaft. Icons und Namen biblischer Bücher sind über das Bild gelegt.

Josua

zur Auswahl

Josua erzählt die Geschichte vom Einzug von Gottes auserwähltem Volk in das verheißene Land, nachdem es vierzig Jahre lang in der Wüste gewandert war. Das Buch beginnt damit, dass Josua nach dem Tod des Mose als Führer des Volkes Gottes beauftragt wird und das Volk daraufhin in das Land jenseits des Jordan einzieht. Die zentralen Kapitel beschreiben die Kämpfe zwischen Gottes Volk und den Bewohnern des Landes, beginnend mit Jericho und der anschließenden Aufteilung des Landes zwischen den zwölf Stämmen. Das Buch endet mit der Erneuerung des Bundes zwischen Gott und seinem Volk und zuletzt dem Tod Josuas.

Zeitaufwand

Vollständige Lesezeit: ca. 1 Stunde 45 Minuten
Hast du weniger Zeit? Lies nur 1–2, 6–7, 9–10, 23–24

Inspirierende Zitate

„Ich sage dir noch einmal: Sei mutig und entschlossen! Hab keine Angst und lass dich durch nichts erschrecken; denn ich, der Herr, dein Gott, bin bei dir, wohin du auch gehst!“ (Josua 1,9)

„Wenn ihr dazu nicht bereit seid, dann entscheidet euch heute, wem sonst ihr dienen wollt: den Göttern, die eure Vorfahren im Land jenseits des Eufrats verehrt haben, oder den Göttern der Amoriter, in deren Land ihr jetzt lebt. Ich und meine ganze Hausgemeinschaft sind entschlossen, dem Herrn zu dienen.“ (Josua 24,15)

Übersetzung aus Gute Nachricht Bibel

Herausforderung

Nun, das ganze Buch ist wirklich sehr herausfordernd. Besonders herausfordernd sind einige Stellen, die sich nahezu wie Völkermord lesen. Wissenschaftler meinen allerdings, dass die Landnahme Israels eine komplexere Sache gewesen ist, die höchstwahrscheinlich nicht so kriegerisch und gewalttätig stattgefunden hat wie in Josua beschrieben. Forschungen weisen darauf hin, dass Josua ideologische und theologische Hintergründe hat (eine Bekräftigung dessen, dass das Land den Israeliten von Gott her gegeben ist vor dem Hintergrund von Eroberungen Nordisraels durch die Assyrer und der Erfahrung des Exils für das Volk Israel).
Versuche herauszufinden, was der Text aussagen will und überlege dir, was deiner Meinung nach damals passiert ist.

Über den Autor

Im Buch Josua selbst gibt es keine Hinweise auf den Verfasser. In Stil und Theologie ist es den Büchern Richter, 1. und 2. Samuel und 1. und 2. Könige sehr ähnlich. Es wird oft angenommen, dass es mit ihnen eine Sammlung von Schriften bildet, die von Bibelwissenschaftlern als „deuteronomistisches Geschichtswerk“ bezeichnet wird.


Was wissen wir über den Autor / die Autoren?

So gut wie nichts.

Der Name „Deuteronomist“ impliziert eine theologische Verbindung mit dem Buch Deuteronomium, weil die Ansichten all dieser Bücher sehr ähnlich zu sein scheinen.
Es wird vermutet, dass der Autor oder eher die Autoren dieser Geschichten vom Deuteronomium beeinflusst wurden und die Geschichte Israels aus dieser Perspektive erzählten. Das Hauptmerkmal hierbei ist, dass in Deuteronomium betont wird, dass Gottes Volk nur dann im Land bleiben können wird, wenn es Gott treu bleibt.
Josua, Richter, 1. und 2. Samuel und 1. und 2. Könige erzählen die Geschichte, wie Gottes Volk untreu war und schließlich aus dem Land ins Exil gehen musste.

Zeitlicher Kontext

Niemand kann mit Sicherheit sagen, wann diese Bücher geschrieben wurden.
Es wird angenommen, dass sie ihre endgültige Form im sechsten Jahrhundert vor Christus erhielten – also kurz nachdem die Judäer ins Babylonische Exil geführt wurden - und zusammengestellt wurden, um zu erklären, warum das Exil überhaupt stattgefunden hatte.
Es ist jedoch klar, dass die endgültigen Schriftstücke aus bereits vorhandenen Quellen zusammengestellt wurden, von denen viele während des jeweils beschriebenen Ereignisses oder kurz danach verfasst worden sind.

Wie fühlten sich die Menschen?

Wenn es stimmt, dass diese Geschichten geschrieben worden ist, um zu erklären, warum es zum Exil gekommen war, ist deutlich, dass sich die Menschen verletzt, verzweifelt und verloren gefühlt haben mussten.
Um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie es den Menschen damals ging, wirf einen Blick auf das Buch der Klagelieder, das einen genauen Einblick in ihre Emotionen bietet.

Andere Bücher um diese Zeit

Richter, Rut

Art des Buches

Josua ist ein Geschichtsbuch, aber eher eines aus der Kategorie theologisch gedeutete Geschichte – also Erzählungen mit einem bestimmten Ziel und Zweck. Ereignisse werden nicht nur erzählt, damit man weiß, was passiert ist, sondern auch damit man versteht, warum es passiert ist. Teils geht es sogar für die Autoren und das Volk Israel darum, die eigene Geschichte aufzuarbeiten und zu sehen, warum alles so gekommen ist. Diese Art der „Geschichtsschreibung“ kommt bei biblischen Büchern häufig vor.

Aufbau des Buches

1,1–18 Die Beauftragung von Josua als Führer
2,1–12,24 Einzug in und Eroberung des Landes
13,1–22,34 Die Aufteilung des Landes unter den Stämmen
23,1–24,33 Josuas Abschied und die Erneuerung des Bundes

Weiterführend

In allen Büchern des deuteronomistischen Geschichtswerkes sind Gottes Verheißungen sehr wichtig. Die Idee, die du immer wieder findest, ist, dass Gott immer hält, was er versprochen hat. Achte beim Lesen auf dieses Thema!

Ein weiteres wichtiges Thema in diesem Buch ist die Identität - die Frage, was Gottes Volk zu dem gemacht hat, was es war. Frage dich beim Lesen, was du darüber sagen könntest, wie Gottes Volk eigentlich sein hätte sollen und was es tun hätte sollen.
Im Zentrum dieses Buches steht der Bund, den das Volk durch Moses Hilfe mit Gott geschlossen und am Ende des Buches mit Josua erneuert hat. Achte auf den Bund und was er für Gott, Josua und das Volk bedeutet!

Bedeutung für mich

Ein Thema, das in Josua auftaucht, ist die Treue - Gottes Treue zu seinem Volk und dessen Untreue zu ihm. Was bedeutet Treue für dich und kannst du aus diesem Buch etwas darüber lernen?

Diskussionsanregung

- Welche speziellen Abschnitte im Buch gefielen dir sehr bzw. konnten dich besonders inspirieren?
- Welche Teile des Buches missfielen dir oder bereiteten dir Schwierigkeiten?
- Was denkst du: Wovon handelt das Buch?
- Das Thema der Treue zum Bund mit Gott ist in diesem Buch sehr wichtig. Was für Schlüsse ziehst du daraus und was können wir heute daraus lernen?
- Was denkst du über den Befehl, alle Bewohner des Landes zu töten? Stört es dich oder hast du einen Weg gefunden, der dass es für dich Sinn macht? Nimm dir viel Zeit, um dich mit dieser Frage auseinanderzusetzen!
- Die Israeliten gewannen ihre Schlachten, als Gott bei ihnen war und für sie kämpfte. Heute gibt es viele Menschen, die behaupten, dass ihr Gott mit ihnen kämpft. Was würdest du, nachdem du Josua gelesen hast, Leuten sagen, die behaupten, dass Gott mit ihnen kämpft?
- Was hat dich berührt, deinen Glauben erweitert oder deine Gedanken über dein Leben und dein Verhalten verändert?

Mehr zum Thema Bibellesen

Junge Frau liest in einer Hängematte am Ufer eines Sees in der Bibel.

Bibel lesen in 7 Schritten

Es gibt sehr unterschiedliche Arten, wie die Bibel gelesen werden kann. Damit Ihre persönliche Lektüre der Bibel ein bereicherndes Erlebnis wird, zeigen wir Ihnen in sieben Schritten, wie Sie sich an die Bibel annähern können.

Bibelleseplan 2021

Bibelleseplan 2021 kostenlos bestellen!

Sie möchten mehr in der Bibel lesen? Dann ist unser Bibelleseplan 2021 der ideale Begleiter!

das-handgeschriebene-neue-testament-ist-fertig-2

Handgeschriebene Bibel

"Das Abschreiben der Bibelverse war ein wunderbares Erlebnis und hat mir Freude gemacht!" Diese Erfahrung teilen viele Christinnen und Christen in ganz Österreich, die sich bereits am Projekt der „Handgeschriebenen Bibel“ beteiligt haben!